Mosaik - mit Schülerinnen und Schülern des Jahrgangs 7 gestaltet
Kupfertreiben - Projekt Frühzeit im Jahrgang 5
Abenteuerparcour - Erlebnis im Sportunterricht
Honig - Ernte aus der schuleigenen Imkerei
Projektwoche Weltreise - Amerika: Baseball und Cheerleader

Frühjahresputz am Bienenstand

 

Frhjahresputz 1

Thorben fegt den
Gitterboden ab.

Frhjahresputz 3

Eine Zarge wird
desinfiziert.

 
 

Frhjahresputz 2

Justin und Madeleine häckseln

 

Imkerei-AG am 15. April

Unsere Tätigkeiten am heutigen Tag waren:

  • • Kontrolle des Bienenvolkes,
  • • Einsetzen eines Drohnenbrutrahmens,
  • • Einsetzen von Mittelwänden,
  • • Aufsetzen des Honigraumes,
  • • Desinfektion aller Beuten,
  • • Häckseln des Obstbaumschnittes.

Die wöchentliche Kontrolle ergab: Die Königin legt fleißig Eier und die Arbeiterinnen tragen Pollen ein. Allerdings ist unser Bienenvolk noch sehr klein. Trotzdem haben wir einen Honigraum aufgesetzt. Damit die Königin nicht in diese obere Zarge (Kiste) krabbelt, haben wir ein Absperrgitter zwischen die beiden Zargen gelegt. Die Arbeiterinnen können dort bequem hindurch krabbeln und den Honig in den Zellen ablegen.

Damit der Honigraum gut angenommen wird, haben wir eine Zarge mit frischer Brut nach oben gezogen. Dadurch stellen wir sicher, dass die Arbeiterinnen auch in die obere Zarge gehen.

Einen Baurahmen aus dem letzten Jahr haben wir neben das Brutnest gehängt. Die Königin legt dort die Eier der männlichen Brut hinein. Diese können wir später herausnehmen, denn in die männlich Brut nistet sich die schädliche Varroamilbe bevorzugt ein.

Damit die Arbeiterinnen gut beschäftigt sind, haben wir Mittelwände (Wachsplatten in Holzrähmchen) zwischen das Brutnest gehängt. Die Bienen bauen diese Mittelwände nun in den nächsten Tagen aus, indem sie „Wachswände“ bauen. In diese dann entstehenden Zellen legt die Königin ihre Eier, oder die Arbeiterinnen lagern darin Pollen oder Honig ein.

Außerdem standen heute noch Reinigungsarbeiten an: Wir haben alle Zargen und Böden gereinigt. Herr Pätzold hat diese mit einem Gasbrenner abgeflämmt, so dass sie durch Hitze desinfiziert worden sind. Übrige Wachsreste haben wir mit Spachteln abgekratzt.

Schließlich haben wir noch einige Restarbeiten im Schulgarten erledigt, damit es dort aufgeräumt aussieht. Dazu haben wir die Stöcker des Obstbaumschnittes gehäckselt.

Nicht nur wir haben die Bienen beobachtet; auch wir wurden heute beobachtet.

Jüngere Kinder aus der Siedlung schauten uns heute zu. Außerdem statteten uns unsere beiden Schulsozialarbeiterinnen einen Besuch ab. Doch die beiden blieben in einiger Entfernung stehen. Ob sie Angst vor Bienen haben?

Top-Thema

Klasse statt Masse!
Nein, in diesem Jahr hatten wir aus dem Mengeder Volkslauf keine sonntagliche Pflichtveranstaltung für alle Schülerinnen und Schüler gemacht. Gekommen sind aber diejenigen, die wirklich Spaß am Laufwettbewerb hatten.
Dabei waren wir mit Platzierungen in den meisten Altersgruppen sehr erfolgreich. Herzlichen Glückwunsch!
Vorbildlich, dass auch einige unserer Lehrerinnen und Lehrer beim Erwachsenenlauf dabei waren.

Kicker und Gokarts

neue Gokarts

Schulpreis

videothumbnail tn

Fotorundgang

Mosaikwand

Ausbildungspakt

So sind wir nun 'mal.

Unsere aktuellen Kooperationen

Durch das Anklicken der Logos erhält man Informationen über unsere Zusammenarbeit mit unseren Kooperationspartnern. Von dort aus geht es weiter zu den entsprechenden Webseiten.
Betriebe Unternehmen                                                                                                      dasa logo

                                                                

Go to Top