SegeL

Lernzeit

Eine Besonderheit im Unterrichtsalltag unserer Schule ist seit jeher das Heranführen der Schülerinnen und Schüler an das eigenständige Arbeiten.
Bis 2018/'19 hieß dieses Unterrichsfach an unserer Schule "Selbstgesteuertes Lernen" (SegeL).
Seit 2019/'20 sind stattdessen in jedem Klassenstundenplan drei Stunden Lernzeit ausgewiesen. 

Die Lernuhr

Während der Lernzeiten kommt die Lernuhr in jedem Klassenraum zum Einsatz. Auf dem Ziffernblatt ist die 60-Minuten Stunde in die Phasen
- Materialauswahl,
- Einzelarbeit,
- erneute Materialauswahl,
- Einzel-, Partner-, Gruppenarbeit,
- aufräumen und dokumentieren,
unterteilt.
Diese klaren Vorgaben fördern ein intensives Arbeiten und eine ruhige Arbeitsatmosphäre.

 

Die Aufgaben

Für die unterschiedlichen Jahrgänge stellen wir Materialien auf mindestens zwei unterschiedlichen Leistunsniveaus zusammen. Dabei bedienen wir die Fächer Mathematik, Deutsch und Englisch. Für die Schülerinnen und Schüler gibt es Wahl- und Pflichtaufgaben.
Die Aufgaben können "klassisch" aus dem Lehrwerk (Buch, Arbeitsheft) sein. Darüber hinaus setzen wir Lernspiele, Hörbeispiele und haptische Materialien ein, um dem jeweiligen Lerntyp des Kindes zu bedienen.
Noch sind wir mit dem systematischen Aufbau der Materialien befasst.

 

Vertiefende Unterrichtsinhalte

Die Aufgaben sind darauf ausgerichtet, die aktuellen Lerninhalte zu vertiefen. Sie decken aber auch Bereiche aus zurückliegenden Schuljahren ab. In den Jahrgängen, in denen die Materialien noch nicht vollständig vorbereitet sind, stellen die Lehkräfte Aufgaben aus dem aktuellen Unterricht.

 

Dokumentation

Die Schülerinnen und Schüler dokumentieren auf einem Übersichtsbogen ihre individuellen Lernfortschritte. Sie erstellen somit ein eigenes Lernportfolio.

 


Die weitere Fremdsprache

Die zweite bzw. dritte Fremdsprache (Französisch) ab Klasse 8 findet als eigenständiger Jahrgangskurs während der Lernzeiten statt.

Zurück nach oben