Thementage

Als Thementage werden Unterrichtstage bezeichnet, an denen unter Anleitung des Klassenlehrerteams bestimmte Themen bearbeitet werden. Somit soll gewährleistet werden, dass Themenfelder intensiv (in der Regel 1. bis 6.Stunde) und zeitlich komprimiert zum Unterrichtsgegenstand werden. Die Thementage werden vom jeweiligen Jahrgangsteam vorbereitet und die Materialien werden so aufbereitet und archiviert, dass sie die nachfolgenden Jahrgangsteams als Grundlage für ihre Arbeit nutzen können. In jedem Halbjahr finden zwei Thementage an unterschiedlichen Wochentagen statt, die vor Schuljahresbeginn im Jahreskalender festgelegt wurden. Die Klassenlehrer werden von den Fachlehrern nach Absprache unterstützt, so dass an diesem Tag eine fast durchgängige Doppelbesetzung ermöglicht wird, um mit den Schülern das Thema zu bearbeiten.

Umsetzung an unserer Schule

Seit Bestehen der Sekundarschule wurden die Themen der Thementage in allen Jahrgängen durchgeführt, wobei in den unteren Jahrgängen 5 und 6 die Aneignung von Lern- und Arbeitstechniken im Vordergrund steht. Damit sollen die ankommenden Schüler befähigt werden, grundlegende Bestandteile ihres Schulalltags besser zu beherrschen und einzuüben (z.B. „Wie packe ich meine Schultasche und was gehört in mein Etui?“, „Nachschlagen üben“).

Hinzu kommen in diesem Doppeljahrgang die Inhalte, die das Kollegium auf einer Lehrerfortbildung der Bezirksregierung Arnsberg („Systemische Unterrichtsentwicklung“) erworben hat. Die Themen „Erinnern und Behalten“, Aktives Zuhören“, „Markieren und Strukturieren“ und „Soziale Fertigkeiten trainieren / Gruppenarbeit“ sind aus dieser Fortbildung hervorgegangen und werden am jeweiligen Thementag mit den entsprechenden Übungsformen den Schülern vermittelt.

Einen zweiten Schwerpunkt neben der Aneignung methodischer Fertigkeiten bilden die Thementage, die Inhalte bearbeiten, welche sich aus der Zugehörigkeit unserer Schule zum Netzwerk der Schulen „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ ergeben. An diesen Tagen, die einmal pro Jahr und Jahrgang  stattfinden, entscheidet der Jahrgang welches aktuelle Thema sich anbietet, um die Schüler für diese Inhalte zu sensibilisieren. So gehört der jährliche Besuch des BVB-Lernzentrums und eines entsprechenden Moduls (z.B. „Zivilcourage“) mit dem siebten Jahrgang in dieses Themenfeld.

Ebenso fest verankert ist der Besuch des „Body+Grips Mobils“ des Jugendrotkreuzes. An diesem Tag durchlaufen Schüler des siebten Jahrgangs den „Gesund mit Grips“ Parcours, mit dem das Thema Gesundheit für Jugendliche ganzheitlich erfahrbar gemacht werden soll.

Ab Jahrgang 8 kommt der Bereich der Berufswahlorientierung hinzu.

Die Themen für die Jahrgangsstufen 9 bis 10 werden sukzessive festgelegt und ausgearbeitet.

Übersicht Thementage

5.1       Lern- und Arbeitstechniken

             Nachschlagen

5.2        Erinnern und Behalten

         Schule ohne Rassismus

6.1        Aktives Zuhören

             Markieren und Strukturieren

6.2        Gruppenarbeit

             Schule ohne Rassismus

7.1        Spickzettel

             Cybermobbing

7.2       Body+Grips Mobil

            Besuch beim BVB Lernzentrum (Schule ohne Rassismus)

8.1       Ursachen und Folgen von Flucht (aktuelles politisches Thema)

             Berufswahlorientierung 

8.2        Vorbereitung /Nachbereitung einer Klassenfahrt

             „Wir gegen Faschismus“! (Schule ohne Rassismus)

Go to Top