Wir haben den Dortmunder Fußball-Schulcup gewonnen.
Unser Neubau
Skifahren in Tirol
Schüler der Klasse 9 füllten das Insektenhotel.
Unser Bienenstand im Schulgarten
Honig aus unserer Schulimkerei
Ein rundum verglaster Innenhof im Neubau

OB im NeubauUnser Oberbürgermeister hatte für heute die Presse in unseren Neubau eingeladen. Dabei wurde dieses Gebäude als Vorzeigeprojekt gewürdigt.

 

Anlass war die Vorstellung der vier Dortmunder Bauvorhaben, die über das Kommunalinvestitionsförderungsgesetz [dies ist das bisher längste Wort, das auf unserer Homepage veröffentlicht wurde] finanziert werden. Herr Sierau hatte sich als Oberbürgermeister gewünscht, dass diese Pressekonferenz in unserem Neubau stattfindet.
In seiner Rede würdigte er die Besonderheit dieses Gebäudes. Die Ausstrahlung durch die äußere Erscheinung der neuen Schule werde den Stadtteil maßgeblich prägen. Im Inneren strahle das Gebäude schon jetzt eine besondere Wohlfühlatmosphäre die für alle Menschen der Schulgemeinde aus.

Zuvor bedankte sich unser Schulleiter Herr Pätzold für die Wertschätzung unserer Schule, die durch diesen Termin geschaffen werde. Er erklärte die Bedeutung des Gebäudes als "Dritten Pädagogen" - neben Lehrkräften und Schülerinnen/Schüler als "Erste und Zweite Pädagogen" - für das Lernen in der Schule. Die Umsetzung eines modernen Unterrichts hänge maßgeblich davon ab, ob die "für das Lernen erforderlichen Interaktionen aller Menschen der Schulgemeinde" durch das Gebäude ermöglicht werden. Viele zusätzliche Lernräume und Nischen sowie viel Glas im Gebäude böten hierfür sehr gute Voraussetzungen, um schließlich die moderne pädagogische Konezeption unserer Schule zu unterstützen.

Die Verteter des Liegenschaftsamtes benannten neben den weiteren Bauvorhaben, die durch das oben genannte Gesetz finanziell gefördert werden, weitere städtische Bauprojekte. Insbesondere wurde die Entwicklung unseres Neubaus von der ersten "Machbarkeitsstudie" bis hin zum tatsächlichen Neubau anhand von ausgehängten Plänen erläutert.

 

Top-Thema

Eltern und Kinder der Klassen 4 nutzen zahlreiche Möglichkeit, die passenden weiterführenden Schulen zu finden. Nutzen Sie bitte diese Angebote. Wir empfehlen, mit folgenden Fragestellungen zu vergleichen:
• Wozu werden Ergänzungsstunden und ggf. Ganztagsstunden genutzt?
• Wie werden Kinder an das selbstständige Arbeiten herangeführt?
• Wie engmaschig und regelmäßig werden Eltern und Kinder beraten?
• Wie vielfältig ist die Berufsorientierung?
• Wie wird über verschiedenen Möglichkeiten, das Abitur zu erlangen, beraten und unterstützt?
• Wie geht die Schule mit unerwarteten Leistungseinbrüchen und Leistungssteigerungen um?
• Welche Aufenhaltsqualität bietet die Schule?
• Wie wird individuelle Förderung umgesetzt?
• Wie setzt die Schule Inklusion um?

Kicker und Gokarts

neue Gokarts

Schulpreis

videothumbnail tn

Zukunftspakt

zukunftspakt tn

Fotorundgang

Mosaikwand

So sind wir nun 'mal.

Unsere aktuellen Kooperationen

Durch das Anklicken der Logos erhält man Informationen über unsere Zusammenarbeit mit unseren Kooperationspartnern. Von dort aus geht es weiter zu den entsprechenden Webseiten.
Betriebe Unternehmen                                                                                                      dasa logo

                                                                

Zurück nach oben