Digitale Bildung

Als digitale Bildung wird hier der Umgang mit digitalen Endgeräten verstanden. 

Computer, Laptops, Tablets und Smartphone gehören heute zum Alltag. Kinder müssen lernen, diese Geräte als Arbeitsmittel einzusetzen und sinnvoll zu nuzten. Hierin sehen wir eine aktuelle und wichtige Aufgabe der Schule.
Wir haben uns als Schule intensiv auf den Weg gemacht, der digitalen Bildung einen hohen Stellenwert im Unterrichts- und Schulalltag einzuräumen.

 

Ausstattung

• alle Unterrichtsräume mit interaktiven Tafeln (Smart-TVs)

• alle Lehrkräfte mit iPads

• mehrere Klassensätze Schüler*innen-iPads

 

Fachunterricht

• Einsatz von Laptops in nahezu allen Unterrichtsfächern

• Informatik in Klassen 5 und 6

 

Zusatzangebote zur freiwilligen Teilnahme im Ganztag

• 3D-Druck-AG

 

Digitale Lernplattform für "Lernen auf Distanz" (Homeschooling) und im Unterricht einschließlich der Nutzung von Videokonferenzen

• IServ

• Nutzung einer eigenen Lernplattform (geschützter Bereich auf der Homepage)

• zahlreiche fachgebundene und fächerübergreifende Lernapps

 

Medienkonzept der weiterführenden Schulen im Stadtbezirk Mengede

Gemeinsam mit den übrigen weiterführenden Schulen des Stadtbezirks Mengede haben wir ein gemeinsames Medienkonzept erstellt. Hierin sind die verbindlichen Bausteinge gelistet, die es an unseren Schulen umzusetzen gilt. Wir haben uns hierbei am Medienkompetenzrahmen des Landes NRW orientiert.
Aufgrund des schnellebigen Wandels gilt es, diese Mindeststandards an den Schulen den aktuellen Entwicklungen und Erfordernissen anzupassen.

Über diesen Link erfolgt die Weiterleitung zur Homepage des digitalen Bildungsnetzwerks.

Anstehende Termine