Fragen und Antworten

Sollten Sie Fragen haben, die hier nicht aufgeführt sind, schreiben Sie uns bitte eine Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.
Gerne beantworten wir Ihre Frage oder nehmen sie hier auf. Sollten Sie ein Beratungsgespräch wünschen, sprechen oder schreiben Sie uns an.

Weshalb wird die Sekundarschule in eine Gesamtschule umgewandelt?
In Dortmund ist die Nachfrage nach Schulplätzen an einer Gesamtschule größer als das Angebot. Deshalb werden an bestehenden Gesamtschulen weitere Klassen eingerichtet. In unserem Stadtbezirk gebe es auch einen hohen Bedarf an einer weiteren gymnasialen Oberstufe. 
Damit verbunden sollen auch wir eine weitere fünfte Klasse aufnehmen. Somit werden wir eine der erforderlichen Voraussetzungen für eine Gesamtschule (mindestens vier Eingangsklassen) erfüllen. 
Gleichzeitig soll aber auch der Nachfrage nach einer weiteren gymnasialen Oberstufe entsprochen werden. 

Wie viele Kinder werden in jeder der vorgesehenen vier fünften Klasse sein?
Maximal 27

Was passiert, wenn mehr Schüler*innen angemeldet werden, als Schulplätze zur Verfügung stehen?
Zuvor werden Auswahlkriterien von uns festgelegt. Hierzu gehören u. a. Schulformemfpehlung der Grundschule, Anzahl der Jungen/Mädchen (eine gleichmäßige Verteilung wird angestrebt). Geschwister von Schüler*innen der Reinoldi-Sekundarschule werden bevorzugt berücksichtigt.
Über Ablehnungen entscheidet das Losverfahren.


Was passiert mit Schülerinnen und Schülern der Reinoldi-Sekundarschule nach der Umwandlung zu einer Gesamtschule?
Sie setzen ihre Schullaufbahn wie geplant fort und beenden diese an unserer Schule nach Klasse 10.

Bleibt das bisherige Schulpersonal erhalten?
Grundsätzlich ja! 

Reicht die Anzahl der Räume?
Die Anzahl unserer Räume reicht für zwei Jahre. Mit Beginn des Schuljahres 2023/2024 soll ein weiteres Gebäude fertig sein. 

Reicht die Kapazität der Mensa für weitere Schülerinnen und Schüler aus?
Ja!

Ab wann wird es eine gymnasiale Oberstufe geben?
Erstmals 2027/2028, wenn die Klassen 5 des Schuljahres 2021/2022 in die Oberstufe kommen.

Wie viele Kinder mit sonderpädagogischem Unterstützungsbedarf werden aufgenommen?
Bis zu drei Kinder pro Klasse.

Wie wird die Verkehrsanbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln sein?
Die Vertreter*innen des Schulverwaltungsamtes haben zugesagt, die Frage nach weiteren Kapazitäten zu den bisherigen Verbindungen mit DSW abzustimmen.
Ebenfalls soll eine bessere Anbindung an Nachbarbezirke geprüft werden.