Unser Neubau
Eröffnung des Neubaus im Februar 2020
Pause auf dem Schulhof
Entspannen im Pausenraum
Zweiter Sieg in Folge beim Dortmunder Fußball-Schulcup
Schüler der Klasse 9 füllten das Insektenhotel.
Unser Bienenstand im Schulgarten
15 Gokarts für Mittagspausen

PlakataktionWahlplakate mit ausländerfeindlichen Sprüchen - direkt vor unserer Schule. Das fanden wir nicht gut. Entstanden ist ein breites Bündnis gegen Rechts.

 

Sie hingen zuerst - die Wahlplakate einer politischen Partei, die mit ausländerfeindlichen Sprüchen auf sich aufmerksam macht - direkt vor unserer Schule. 

Unsere Lehrerin Monika Rösler erinnerte sich an die Plakataktion, an der wir uns bereits vor einigen Jahren beteiligt hatten. In der Schule hatten wir mit Plakaten gegen Rechtsextremismus Standpunkt bezogen. Diese Plakate der evangelischen vereinigten Kirchenkreise wurden von ihr organisiert und von der Klasse 7c auf Hartfaserplatten geklebt. "Dortmund hat keinen Platz für Rechtsextremismus" steht im Look eines Ortseingangsschildes auf den Plakaten. Sie wurden mit eigenen Plakaten der Klasse ergänzt.

Da wir uns als Stadtteilschule verstehen, wurden unterschiedliche Akteure in unsere Schule eingeladen, um sich zu beteiligen. Die Zustimmung war sehr groß. Alle hatten zugesagt: der Arbeitskreis gegen Rechts, die evangelische Noah-Gemeinde, der katholischer Pastoralverbund Dortmund-Nord-West, Bündnis90/Grüne, CDU und SPD.

30 Schilder übergaben wir an die Akteure, damit diese Aussage gegen Rechts nun im Stadtbezirk sichtbar ist. Für die Materialkosten kamen unser Förderverein und die Koordinierungsstelle für Vielfalt, Demokratie und Toleranz auf.

Info:
Seit 2014 haben wir den Titel Schule gegen Rassismus, Schule für Courage. Wir haben uns verpflichtet, die Themen Rechtsextremismus, Ausgrenzung, Toleranz uind Vielfalt in jedem Schuljahr in unser Schulleben einfließen zu lassen. Dazu gibt es wiederkehrende Termine und anlassbezogene Aktionen mit denen wir Schülerinnen und Schüler für die Problematik des Rechtsextremismus' sensibilisieren möchten.

Hier gehts zum Presseartikel
MengedeIntakt:
Ruhr-Nachrichten

Top-Thema

Nun sind wir in unserem schönen neuen Gebäude, doch der Abriss des Altbaus verzögert sich erheblich. Dies liegt daran, dass zuvor nicht erkannte Schadstoffe gefunden wurden, die in der Vergangenheit zu keiner gesundheitlichen Gefahr geführt hätten, jedoch nun bei den Abbrucharbeiten frei geworden seien. Dies führt zu erheblichen Verzögerungen bei der Fertigstellung des Außengeländes. Die Schulleitung arbeitet intensiv daran, dass die Aufenthaltsqualität für die Pausen gesteigert wird.

Umwandlung zur Gesamtschule

Foto-Rundgang

Fotoapparat

Zukunftspakt

zukunftspakt tn

Schulpreis

videothumbnail tn

Kicker und Gokarts

neue Gokarts

Unsere aktuellen Kooperationen

Durch das Anklicken der Logos erhält man Informationen über unsere Zusammenarbeit mit unseren Kooperationspartnern. Von dort aus geht es weiter zu den entsprechenden Webseiten.
Betriebe Unternehmen                         Logo                                                                             dasa logo

                                                                

Zurück nach oben