SchulhundSchulhund mit erfolgreicher Bewerbung

Die blaue Bewerbungsmappe wurde persönlich beim Schulleiter abgegeben. Auf der ersten Seite: ein Foto und der Name: Tara du Grand Bijou. Darf ich vorstellen? 

Ein reinrassiger Bouvier des Flandres - oder: ein zotteliger grauer Hund zum Knuddeln.
Unsere Lehrerin Frau Gellermann ließ ihren noch sehr jungen Hund zu einem Therapiebegleithund ausbilden. Probeweise kam dieser nun nach erfolgter Reifeprüfung zeitweise in die Schule.
Der Testlauf zeigte: Die Kinder lieben ihn und nehmen sehr viel Rücksicht auf den Hund und damit auch auf ihre Mitschülerinnen und Mitschüler.
Leckerchen-Geben, Gassi-Gehen sind dann auch Belohnungen - nicht nur für den Hund, auch für die Kinder.

Wissenschaftliche Erkenntnisse zum Einsatz von Therapiebegleithunden wurden in der Lehrerkonferenz von Frau Gellermann zuvor vorgestellt. Auch die Schulkonferenz vertraut auf die nachvollziehbare positive Wirkung von Tieren auf Menschen. 

Letztlich waren alle Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer sowie Eltern der Schulkonferenz überzeugt davon, dass der Schulhund ein Gewinn für unsere Schule ist.

Go to Top