Feier der Abschlussklasse 2019
Wir haben den Dortmunder Fußball-Schulcup gewonnen.
Im Neubau-Obergeschoss: ein Innenhof
Unser Neubau
Skifahren in Tirol
Schüler der Klasse 9 legten den Weg zum Bienenstand an.
Schüler der Klasse 9 füllten das Insektenhotel.

90 Minuten aus dem Leben eines Autors

2    

3

Am Montag 26.01.2015 bekam die Klasse 7c besonderen Besuch: Der Autor Felix Münter kam ab 10 Uhr in den Unterricht und stellte sich den Fragen der Klasse. 90 Minuten lang hatten die Kinder Zeit, alle Fragen zu stellen, die sie schon immer stellen wollten. Und zu beantworten gab es viel. Die Schülerinnen und Schüler interessierten sich für viele Aspekte des Autorendaseins, egal ob handwerklich („Was machen Sie bei einer Schreibblockade?“), kreativ („Woher kommen Ihre Ideen?“), organisatorisch („Wie lange braucht man, bis eine Geschichte fertig ist?“), finanziell („Kann man davon leben?“) oder auch privat („Welche Hobbys haben Sie?“)

Mit einer großen Priese Humor beantwortete Felix Münter die gestellten Fragen, erzählte im Plauderton über das Leben als Autor. Am Ende gab er noch einige altersgerechte Zeilen aus einem seiner Werke zum Besten. Ein rundum gelungener Vormittag, der so oder in ähnlicher Form gerne wiederholt werden kann.

Felix Münter ist Autor aus Dortmund. Seine ersten beiden Bücher erschienen 2014, 2015 erscheinen mindestens drei weitere Neuerscheinungen aus seiner Feder. Thematisch widmet sich der Autor vor allem den gebieten Science-Fiction, Fantasy und Horror. Weitere Infos zur Person unter http://felix-muenter.de/.

Top-Thema

Die Lokalzeitung berichtet  mit Bezug auf die Dortmunder Schuldezernentin über die Schulentwicklungsplanungen und die Fraktion einer Partei erhält vom Liegenschaftsamt als Gebäude- und Grundstücksbesitzer eine Führung in unserem Neubau. Auch darüber wurde berichtet.
So kamen wir ungewollt in die Schlagzeilen über Gedankenspiele, nämlich über die Umwandlung der Sekundarschule zu einer Gesamtschule. Ungewollt deshalb, weil weder Anlass noch Gelegenheit ergab, dieses Thema schulintern zu diskutieren. Wir stellen uns der Diskussion, die erst für aktuelle Grundschulkinder gelten würde.
Fakt ist:
- In Dortmund gibt es zunehmend Bedarf an Gesamtschulplätzen.
- In unserem Stadtbezirk und im Nachbarbezirk Eving gibt es keine Gesamtschule.
- Die Aussicht, dass alle Haupt- und Realschulen geschlossen würden und statt dessen weitere Sekundarschulen in Dortmund gegründet werden, wurde nicht realisiert.
- Unsere Schüler- und Lehrerzahl müssten stark ansteigen; wir wären nicht mehr so "familiär" und überschaubar.

Kicker und Gokarts

neue Gokarts

Schulpreis

videothumbnail tn

Fotorundgang

Mosaikwand

Ausbildungspakt

So sind wir nun 'mal.

Unsere aktuellen Kooperationen

Durch das Anklicken der Logos erhält man Informationen über unsere Zusammenarbeit mit unseren Kooperationspartnern. Von dort aus geht es weiter zu den entsprechenden Webseiten.
Betriebe Unternehmen                                                                                                      dasa logo

                                                                

Zurück nach oben
Template by JoomlaShine